Zur Übersicht

Gynäkologie

Diese in sich abgeschlossenen Fortbildungsmodule stellen Ihnen für den Alltag in der gynäkologischen Praxis relevante Themen ausführlich und interaktiv aufbereitet vor.

Eine Druckversion der von Ihnen abgeschlossenen Module finden Sie in Ihrem Punktekonto zusammen mit einer Teilnahmebestätigung zum Ausdrucken.

Zertifikat "FBA empfohlen": Die Frauenärztliche BundesAkademie GmbH (FBA) empfiehlt die gynäkologischen Online-Fortbildungsmodule der FortbildungsAkademie-im-Netz. Sie ist eine 100-prozentige Tochter des Berufsverbandes der Frauenärzte e. V. und veranstaltet mit den Landesverbänden regionale Gynäkologentage sowie einmal im Jahr den großen Fortbildungskongress FOKO.

Hinweis: In unserer Rubrik "Arbeitsmedizin interdisziplinär" steht Ihnen jetzt das Onlinemodul "Prävention durch Mutterschutz" zu Verfügung.

Zielgruppe dieser Fortbildungen: Ärzte

Erforderliche Vorkenntnisse: Abgeschlossenes Studium der Medizin


  • Impfen in der gynäkologischen Praxis

    • 45

      Min.

    • 2

      Punkte

    Zertifiziert durch Bayerische Landesärztekammer
    Kategorie I - Tutoriell unterstützte Online-Fortbildungsmaßnahme
    Zeitraum 15.01.2019 - 14.01.2020
    Ärztl. Kursleiter Dr. med. Klaus Doubek, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Wiesbaden     Info
    Autor Dipl. med. Ulrich Freitag, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Wismar
    Tutor Prof. Dr. med. Christian Dannecker, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, LMU München     Info

    Inhalt

    Dem Frauenarzt kommt eine wichtige Rolle bei der Überprüfung des Impfstatus seiner Patientinnen zu, und dies nicht nur bei Frauen mit Kinderwunsch, sondern auch bei Mädchen und Frauen jeden Alters. Impfungen aktiv anzubieten, kann ein wichtiger Service Ihrer Praxis sein. In diesem Modul finden Sie ausführliche Informationen zur Impfung gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Poliomyelitis, Masern-Mumps-Röteln, Varizellen, Hepatitis B, Influenza, Pneumokokken und HPV.

    Lernziele

    Nach dem Durcharbeiten dieses Moduls kennen Sie

    • die Zielgruppen einer Impfberatung in der gynäkologischen Praxis
    • die empfohlenen Impfungen für alle Frauen
    • die empfohlenen Impfungen für Jugendliche
    • die empfohlenen Impfungen für Frauen mit Kinderwunsch
    • Impfungen bei Schwangeren
    • die empfohlenen Impfungen für Frauen über 60

    Sponsoren:

    Dieses Modul wird unterstützt von

    GlaxoSmithKline von 2008 bis 2017
    mit 23.692,26 Euro
    Universität Regensburg seit 2016
    mit 28,00 Euro
    MSD seit 2019
    mit 3.500,00 Euro

    Die Sponsoren nehmen keinen Einfluss auf die Inhalte unserer Module.

    Erstveröffentlichung: 22.09.2008 | letztes Update: 07.01.2019 | Version: 201901


  • Medikamentöse Therapie von Myomen

    • 45

      Min.

    • 2

      Punkte

    Zertifiziert durch Bayerische Landesärztekammer
    Kategorie I - Tutoriell unterstützte Online-Fortbildungsmaßnahme
    Zeitraum 05.02.2019 - 04.02.2020
    Autor & Ärztl. Kursleiter Prof. Dr. med. Thomas Römer, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Chefarzt Evangelisches Klinikum Köln Weyertal GmbH (EVK Köln)     Info
    Co-Autor Sabine Ritter, Apothekerin in München     Info
    Tutor Dr. med. Klaus Doubek, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Wiesbaden     Info

    Inhalt

    Myome (Leiomyome) sind die häufigste Form benigner Tumore des Uterus, für deren Behandlung inzwischen zusätzlich zu den invasiven Methoden medikamentöse Optionen zur Verfügung stehen. Dieses Modul befasst sich sowohl mit der therapeutischen Bedeutung der Arzneistoffe als auch mit deren präoperativem Nutzen. Verschiedene Algorithmen zeigen auf, wie die verschiedenen Behandlungsalternativen stufenweise kombiniert werden können.

    Lernziele

    • Pathogenese und Auswirkungen von Myomen
    • Medikamentöse und nichtmedikamentöse Behandlungsoptionen

    Sponsor:

    Dieses Modul wird unterstützt von

    Gedeon Richter seit 2016
    mit 24.375,00 Euro

    Der Sponsor nimmt keinen Einfluss auf die Inhalte unserer Module.

    Erstveröffentlichung: 10.05.2016 | letztes Update: 28.01.2019 | Version: 201901


  • Medikamentöse Therapie von Dysmenorrhö und Endometriose

    • 45

      Min.

    • 2

      Punkte

    Zertifiziert durch Bayerische Landesärztekammer
    Kategorie I - Tutoriell unterstützte Online-Fortbildungsmaßnahme
    Zeitraum 07.08.2018 - 06.08.2019
    Autor & Ärztl. Kursleiter Dr. med. Klaus J. Doubek, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Wiesbaden     Info
    Co-Autor Sabine Ritter, Apothekerin in München     Info
    Tutor Dr. med. Klaus J. Doubek, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Wiesbaden     Info

    Inhalt

    Die Endometriose ist eine mögliche Ursache einer Dysmenorrhö. Die medikamentöse Therapie der Dysmenorrhö und der Endometriose unterscheiden sich jedoch. Aufbauend auf der Ätiologie und Pathophysiologie der beiden Erkrankungen sowie der Beschreibung möglicher Begleitbeschwerden, befasst sich das Modul schwerpunktmäßig mit den unterschiedlichen Therapieoptionen bei Patientinnen mit Dysmenorrhö, bei Verdacht auf Endometriose und bei Frauen, deren Endometriose chirurgisch behandelt wurde.

    Sponsor:

    Dieses Modul wird unterstützt von

    Jenapharm seit 2018
    mit 17.375,00 Euro

    Der Sponsor nimmt keinen Einfluss auf die Inhalte unserer Module.

    Erstveröffentlichung: 07.08.2018 | letztes Update: 05.08.2018 | Version: 201801


  • Beratung zur hormonellen Kontrazeption in der gynäkologischen Praxis

    • 90

      Min.

    • 2

      Punkte

    Zertifiziert durch Bayerische Landesärztekammer
    Kategorie I - Tutoriell unterstützte Online-Fortbildungsmaßnahme
    Zeitraum 22.05.2018 - 21.05.2019
    Ärztl. Kursleiter Dr. med. Klaus J. Doubek, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Wiesbaden     Info
    Autor Prof. Dr. med. Michael Ludwig, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Büdelsdorf     Info
    Co-Autor Sabine Ritter, Apothekerin in München     Info
    Tutor Dr.med. Klaus J. Doubek, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Wiesbaden     Info

    Inhalt

    Heutzutage sind hormonelle Kontrazeptiva für viele Frauen ein Lifestyle-Produkt. Aber die "Pille" ist in die Schlagzeilen geraten. Daher informiert Sie dieses Modul ausführlich rund um das Thema "Hormonelle Kontrazeption" und gibt Ihnen viele Tipps für die Beratung Ihrer Patientinnen im Praxisalltag.

    Lernziele

    • Die verschiedenen Wirkstoffe und Darreichungsformen
    • Unerwünschte Wirkungen, Kontraindikationen und Wechselwirkungen
    • Hormonelle Notfallkontrazeption
    • Anamnese bei der hormonellen Kontrazeption
    • Hormonelle Kontrazeption für besondere Patientengruppen

    Sponsor:

    Dieses Modul wird unterstützt von

    Gedeon Richter seit 2016
    mit 20.875,00 Euro

    Der Sponsor nimmt keinen Einfluss auf die Inhalte unserer Module.

    Erstveröffentlichung: 17.02.2016 | letztes Update: 10.04.2018 | Version: 201801


  • Hormonersatztherapie

    • 45

      Min.

    • 2

      Punkte

    Zertifiziert durch Bayerische Landesärztekammer
    Kategorie I - Tutoriell unterstützte Online-Fortbildungsmaßnahme
    Zeitraum 25.01.2019 - 24.01.2020
    Ärztl. Kursleiter Dr. med. Klaus Doubek, Facharzt für für Gynäkologie und Geburtshilfe in Wiesbaden     Info
    Autor Sabine Ritter, Apothekerin in München     Info
    Co-Autor Dr. med. Katrin Schaudig, Fachärztin für für Gynäkologie und Geburtshilfe in Hamburg     Info
    Tutor Dr. med. Klaus Doubek, Facharzt für für Gynäkologie und Geburtshilfe in Wiesbaden     Info

    Inhalt

    Frauen benötigen eine fundierte Aufklärung über die Vor- und Nachteile der Hormonersatztherapie, um eine kompetente und selbstbestimmte Entscheidung fällen zu können, wenn sie unter klimakterischen Beschwerden leiden. Dieses Modul vermittelt die entsprechenden Kenntnisse.

    Lernziele

    • Phasen und Pathogenese der Menopause
    • Die Hormonersatztherapie
      • Die Wirkstoffe, ihre Wirksamkeit, Indikationen, Nebenwirkungen und Kontraindikationen
      • Darreichungsformen
      • Dosierung und Dauer
      • Wahl der Therapie
    • Medikamentöse Alternativen zur Hormonersatztherapie: Phyto-Therapeutika
    • Nichtmedikamentöse Maßnahmen

    Sponsor:

    Dieses Modul wird unterstützt von

    Gedeon Richter seit 2017
    mit 24.375,00 Euro

    Der Sponsor nimmt keinen Einfluss auf die Inhalte unserer Module.

    Erstveröffentlichung: 25.01.2017 | letztes Update: 20.12.2018 | Version: 201801

Modul weiterempfehlen

Sie können dieses Modul direkt per E-Mail weiterempfehlen

Wird geladen...