Zur Übersicht

Allgemein- & Innere Medizin

Die Online-Module im Themenbereich Innere Medizin stellen aktuelle Therapieleitlinien verschiedener Erkrankungen vor. Sie richten sich an Allgemeinmediziner und Internisten.

Zielgruppe dieser Fortbildungen: Ärzte

Erforderliche Vorkenntnisse: Abgeschlossenes Studium der Medizin

DocCheck Login

  • Pulmonale Arterielle Hypertonie

    • 90

      Min.

    • 4

      Punkte

    Zertifiziert durch Bayerische Landesärztekammer
    Kategorie I - Tutoriell unterstützte Online-Fortbildungsmaßnahme
    Zeitraum 01.03.2018 - 28.02.2019
    Autor & Ärztl. Kursleiter Prof. Dr. med. Jürgen Behr, Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik V der LMU in München     Info
    Co-Autor Sabine Ritter, Apothekerin in München     Info
    Tutor Dr. med. Michael Barczok, Internist, Lungen-und Bronchialheilkunde, Allergologie, Schlafmedizin, Umweltmedizin und Sozialmedizin, Ulm     Info

    Inhalt

    Die Pulmonale Arterielle Hypertonie (PAH) ist eine seltene Form des Lungenhochdrucks. Im Durchschnitt dauert es 3 Jahre bis Patienten erfahren, dass sie an Pulmonaler Arterieller Hypertonie leiden. Unbehandelt ist die Lebenserwartung der Betroffenen deutlich verkürzt. 2015 haben die European Society of Cardiology (ESC) und die European Respiratory Society (ERS) neue Leitlinien zur Diagnose und Behandlung des Lungenhochdrucks herausgegeben. Dieses Modul stellt Ihnen aus dieser Leitlinie alles Wissenswerte für den Praxisalltag rund um die Pulmonale Arterielle Hypertonie vor.

    Lernziele

    • Klassifikation und Epidemiologie
    • Krankheitszeichen
    • Diagnostik
    • Risikomanagement
    • Medikamentöse Therapie
    • Invasive Behandlungsoptionen
    • Begleittherapie

    Sponsor:

    Erstveröffentlichung: 01.03.2016 | letztes Update: 10.01.2017 | Version: 201701


  • Herzinsuffizienz - Modul 1: Grundlagen

    • 45

      Min.

    • 2

      Punkte

    Zertifiziert durch Bayerische Landesärztekammer
    Kategorie I - Tutoriell unterstützte Online-Fortbildungsmaßnahme
    Zeitraum 11.12.2017 - 10.12.2018
    Ärztl. Kursleiter Dr. med. Heribert BrückFacharzt für Innere Medizin, Kardiologie in Erkelenz     Info
    Autor Prof. Dr. med. Ertl, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Würzburg     Info
    Tutor Dr. med. Stefan Hoenen, Facharzt für Innere Medizin / Kardiologie, Dinkelsbühl     Info

    Inhalt

    Dieses Modul informiert Sie, aufbauend auf den anatomischen und physiologischen Grundlagen des Herzens, über den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Thema Herzinsuffizienz. Schwerpunkte bilden dabei neben der Pathophysiologie sowohl der Krankheitsverlauf als auch die Diagnostik.

    Lernziele

    Nach Abschluss des Moduls wissen Sie rund um das Thema "Herzinsuffizienz" Bescheid über

    • die Epidemiologie
    • die Ätiologie und Pathogenese
    • Kompensationsmechanismen
    • Klassifikationen
    • Krankheitsverlauf
    • Diagnostik

    Sponsor:

    Erstveröffentlichung: 02.11.2016 | letztes Update: 10.10.2017 | Version: 201601


  • Herzinsuffizienz - Modul 2: Medikamentöse Therapie

    • 45

      Min.

    • 2

      Punkte

    Zertifiziert durch Bayerische Landesärztekammer
    Kategorie I - Tutoriell unterstützte Online-Fortbildungsmaßnahme
    Zeitraum 11.12.2017 - 10.12.2018
    Ärztl. Kursleiter Dr. med. Heribert Brück, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie in Erkelenz     Info
    Autor Prof. Dr. med. Georg Ertl, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Würzburg     Info
    Tutor Dr. med. Stefan Hoenen, Facharzt für Innere Medizin / Kardiologie, Dinkelsbühl     Info

    Inhalt

    Der zweite Teil der Fortbildungsreihe zum Thema Herzinsuffizienz informiert Sie über die verschiedenen Arzneistoffe, die zur ihrer medikamentösen Therapie zugelassen sind, und stellt Ihnen die wichtigsten Inhalte aus den aktuellen Therapieleitlinien vor.

    Lernziele

    • Therapieziele
    • Therapieleitlinien
    • Medikamentöse Therapie
      • Die verschiedenen Wirkstoffe und ihre Wirkungsmechanismen
      • Unerwünschte Wirkungen
      • Kontraindikationen
    • Nichtmedikamentöse Therapie
    • Diagnostik zur Kontrolle des Behandlungsverlaufs
    • Kriterien für eine Einweisung zur stationären Behandlung

    Sponsor:

    Erstveröffentlichung: 02.11.2016 | letztes Update: 10.10.2017 | Version: 201601


  • Arzneimittelwechselwirkungen

    • 90

      Min.

    • 4

      Punkte

    Zertifiziert durch Bayerische Landesärztekammer
    Kategorie I - Tutoriell unterstützte Online-Fortbildungsmaßnahme
    Zeitraum 17.02.2018 - 16.02.2019
    Autor & Ärztl. Kursleiter Prof. Dr. med. Martin Wehling, Facharzt für Innere Medizin, Direktor am Institut für klinische Pharmakologie Mannheim     Info
    Co-Autor Sabine Ritter, Apothekerin in München     Info
    Tutor Dr. med. Heribert Brück, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie in Erkelenz     Info

    Inhalt

    Wechselwirkungen zwischen Arzneistoffen können sowohl erwünscht als auch unerwünscht sein. Dabei können unerwünschte Interaktionen nicht nur die Lebensqualität der Betroffenen beeinträchtigen, sondern auch ihre Lebenserwartung mindern. Insbesondere ältere Patienten nehmen jedoch häufig mehrere Medikamente gleichzeitig ein. In diesem Modul erfahren Sie daher, worauf Interaktionen zurückzuführen sind und lernen eine Vielzahl klinisch relevanter Arzneimittelwechselwirkungen kennen.

    Lernziele

    • Pharmazeutische Wechselwirkungen
    • Pharmakokinetische Wechselwirkungen mit möglichen Interaktionen bei der Liberation, Resorption, Distribution, Metabolisierung und Elimination von Arzneistoffen
    • Pharmakodynamische Wechselwirkungen mit ihren verschiedenen Interaktionsmechanismen

    Sponsor:

    Erstveröffentlichung: 22.02.2016 | letztes Update: 11.01.2017 | Version: 201701

Modul weiterempfehlen

Sie können dieses Modul direkt per E-Mail weiterempfehlen

Wird geladen...