Zur Übersicht

Gynäkologische Themen

Diese Fortbildungen vermitteln den aktuellen Stand wissenschaftlicher Erkenntnisse für die Beratung in der Apotheke zu gynäkologischen Themen.

Eine Druckversion der von Ihnen abgeschlossenen Module finden Sie in Ihrem Punktekonto zusammen mit einer Teilnahmebestätigung zum Ausdrucken.

Zertifikat "FBA empfohlen": Die Frauenärztliche BundesAkademie GmbH (FBA) empfiehlt die gynäkologischen Online-Fortbildungsmodule der FortbildungsAkademie-im-Netz. Sie ist eine 100-prozentige Tochter des Berufsverbandes der Frauenärzte e. V. und veranstaltet mit den Landesverbänden regionale Gynäkologentage sowie einmal im Jahr den großen Fortbildungskongress FOKO.

Zielgruppe dieser Fortbildungen: Apotheker und PTAs

Erforderliche Vorkenntnisse: Abgeschlossenes Studium der Pharmazie oder abgeschlossene Ausbildung als PTA


  • Hormonersatztherapie

    • 45

      Min.

    • 1

      Punkte

    Zertifiziert durch Bundesapothekerkammer
    Kategorie 7 - Bearbeitung von Lektionen, z. B. E-Learning, Zeitschriften, Video mit Lernerfolgskontrolle
    Zeitraum 24.02.2020 - 23.02.2021
    Ärztl. Kursleiter Dr. med. Klaus Doubek, Facharzt für für Gynäkologie und Geburtshilfe in Wiesbaden     Info
    Autor Sabine Ritter, Apothekerin in München     Info
    Co-Autor Dr. med. Katrin Schaudig, Fachärztin für für Gynäkologie und Geburtshilfe in Hamburg     Info
    Tutor Dr. med. Klaus Doubek, Facharzt für für Gynäkologie und Geburtshilfe in Wiesbaden     Info

    Inhalt

    Obwohl das Klimakterium eine normale Lebensphase der Frau ist, brauchen Patientinnen in den Wechseljahren besondere Zuwendung und Aufmerksamkeit. In bestimmten Fällen kann diese Lebenszeit durch verschiedene Wechseljahresbeschwerden sehr beeinträchtigt werden, was eine therapeutische Intervention notwendig macht.

    Dieses Fortbildungsmodul dient zur Auffrischung der Grundkenntnisse dieser Problematik sowie zum Erwerb neuer Fachkompetenzen - vor allem in Bezug auf aktuelle Therapieoptionen. Angesichts der Aktualität ist das Thema „Hormonersatztherapie“ besonders detailliert dargestellt.

    Lernziele

    • Phasen und Pathogenese der Menopause
    • Die Hormonersatztherapie
      • Die Wirkstoffe, ihre Wirksamkeit, Indikationen, Nebenwirkungen und Kontraindikationen
      • Darreichungsformen
      • Dosierung und Dauer
      • Wahl der Therapie
    • Medikamentöse Alternativen zur Hormonersatztherapie: Phyto-Therapeutika
    • Nichtmedikamentöse Maßnahmen

    Sponsor:

    Dieses Modul wird unterstützt von

    Gedeon Richter
    mit 3.500,00 Euro

    Der Sponsor nimmt keinen Einfluss auf die Inhalte unserer Module.

    Erstveröffentlichung: 25.01.2017 | letztes Update: 27.01.2020 | Version: 202001


  • Hormontherapie im Klimakterium im Spannungsfeld zwischen Patientenangst und Wissenschaft – Empfehlungen für die Praxis

    • 90

      Min.

    • 1

      Punkte

    Zertifiziert durch Bundesapothekerkammer
    Kategorie 7 - Bearbeitung von Lektionen, z. B. E-Learning, Zeitschriften, Video mit Lernerfolgskontrolle
    Zeitraum 27.11.2020 - 26.11.2021
    Autor & Ärztl. Kursleiter Prof. Dr. med. Thomas Römer, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Chefarzt Evangelisches Klinikum Köln Weyertal GmbH (EVK Köln)     Info
    Tutor Dr. med. Klaus J. Doubek, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Wiesbaden     Info

    Inhalt

    Die praxisorientierte Fortbildung in Form eines Webcasts berichtet über die wichtigsten Aspekte der Hormonersatztherapie bei Patientinnen mit klimakterischen Beschwerden. Schwerpunkt dieses Fortbildungsmoduls ist die Beschreibung, wie bei der Behandlung von Problemfällen sicher vorgegangen werden kann – von der Anamneseerhebung über die Indikationsstellung, Einschätzung der individuellen Risikofaktoren und Aufklärung bis hin zur Überwachung und zum Absetzen der Therapie. Diese Schritte werden anhand einiger Krankheitsfälle ausführlich erörtert. Darüber hinaus erhalten Teilnehmer Informationen zu aktuellen Studienergebnissen bezüglich der Sicherheit der HRT, die bei der Therapiewahl und für eine ausführliche Aufklärung der Patientinnen – insbesondere der Risikogruppen – im Praxisalltag von großer Bedeutung sind.

    Das Modul dient zur Erweiterung der in dem Fortbildungsmodul „Hormonersatztherapie“ erworbenen Fachkompetenzen.

    Lernziele

    Nach dem Durcharbeiten des Moduls haben Sie Ihren Wissensstand zu folgenden Themen aktualisiert und erweitert

    • Definition Menopause
    • Diagnostik der Peri- und Postmenopause
    • Relevante Aspekte des Patientengesprächs mit Frauen in den Wechseljahren
    • HRT
      • Indikationen und Kontraindikationen
      • Wirkstoffe und Darreichungsformen
      • positive Effekte und Risikofaktoren
      • Wirksamkeit und Sicherheit
    • HRT-Entscheidungsfindung
    • HRT-Beratung

    Sponsor:

    Dieses Modul wird unterstützt von

    Gedeon Richter
    mit 8.000,00 Euro

    Der Sponsor nimmt keinen Einfluss auf die Inhalte unserer Module.

    Erstveröffentlichung: 16.10.2020 | letztes Update: 12.10.2020 | Version: 202010


  • Ursachen und medikamentöse Therapie von Blutungsstörungen

    • 60

      Min.

    • 1

      Punkte

    Zertifiziert durch Bundesapothekerkammer
    Kategorie 7 - Bearbeitung von Lektionen, z. B. E-Learning, Zeitschriften, Video mit Lernerfolgskontrolle
    Zeitraum 23.05.2020 - 22.05.2021
    Autor & Ärztl. Kursleiter Prof. Dr. med. Thomas Römer, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Chefarzt Evangelisches Klinikum Köln Weyertal GmbH (EVK Köln)     Info
    Co-Autor Sabine Ritter, Apothekerin in München     Info
    Tutor Dr. med. Klaus J. Doubek, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Wiesbaden     Info

    Inhalt

    Häufig suchen Frauen eine gynäkologische Praxis auf, weil sie unter Blutungsstörungen leiden. Eine Therapieentscheidung kann jedoch nur unter Berücksichtigung der Ursachen für die Beschwerden und der Erwartungen der Patientin erfolgen. Das Modul stellt daher die verschiedenen Formen von Blutungsstörungen vor dem Hintergrund der möglichen Ursachen ausführlich vor und widmet sich darauf aufbauend den verschiedenen medikamentösen Therapieoptionen.

    Lernziele

    Nach dem Durcharbeiten des Moduls kennen Sie

    • die Ursachen von
      • Oligomenorrhö, Amenorrhö, Hypo- und Brachymenorrhö
      • Hypermenorrhö, Polymenorrhö und Metrorrhagie
      • Azyklischen Blutungen
    • die verschiedenen medikamentösen Therapieoptionen je nach Ursache der Beschwerden

    Sponsor:

    Dieses Modul wird unterstützt von

    Gedeon Richter
    mit 3.500,00 Euro

    Der Sponsor nimmt keinen Einfluss auf die Inhalte unserer Module.

    Erstveröffentlichung: 17.04.2018 | letztes Update: 08.04.2020 | Version: 202004


  • Therapiemöglichkeiten beim Uterus myomatosus

    • 45

      Min.

    • 1

      Punkte

    Zertifiziert durch Bundesapothekerkammer
    Kategorie 7 - Bearbeitung von Lektionen, z. B. E-Learning, Zeitschriften, Video mit Lernerfolgskontrolle
    Zeitraum 08.07.2020 - 07.07.2021
    Autor & Ärztl. Kursleiter Prof. Dr. med. Thomas Römer, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Chefarzt Evangelisches Klinikum Köln Weyertal GmbH (EVK Köln)     Info
    Co-Autor Sabine Ritter, Apothekerin in München     Info
    Tutor Dr. med. Klaus Doubek, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Wiesbaden     Info

    Inhalt

    Myome (Leiomyome) sind die häufigste Form benigner Tumore des Uterus. Für betroffene Frauen kann die Erkrankung mit einer erheblichen Minderung der Lebensqualität sowie einer großen emotionalen Belastung einhergehen. Die Therapieentscheidung fällen in der Regel der behandelnde Frauenarzt und die Patientin gemeinsam. Dabei soll der Wunsch der Patientin nach Abwägung aller Therapiealternativen, ihrer Erfolgschancen und Grenzen sowie typischer Nebenwirkungen und möglicher Komplikationen berücksichtigt werden. Dieses Modul stellt das ganze Spektrum der Behandlungsoptionen, die zum Teil auch bei Frauen mit Kinderwunsch eingesetzt werden können, dar.

    Lernziele

    • Pathogenese und Auswirkungen von Myomen
    • Histologie, Klassifikation und Lokalisation der Myome
    • Medikamentöse Therapieoptionen
    • Nichtmedikamentöse Behandlungsalternativen
      • Magnetresonanz-geführter fokussierter Ultraschall
      • Uterusarterienembolisation
      • intrauterin gesteuerte Hochfrequenzablation
      • Myomektomie
      • Hysterektomie

    Sponsor:

    Dieses Modul wird unterstützt von

    Gedeon Richter
    mit 3.500,00 Euro

    Der Sponsor nimmt keinen Einfluss auf die Inhalte unserer Module.

    Erstveröffentlichung: 10.05.2016 | letztes Update: 09.06.2020 | Version: 202001


  • Beratung zur hormonellen Kontrazeption in der Apotheke

    • 90

      Min.

    • 1

      Punkte

    Zertifiziert durch Bundesapothekerkammer
    Kategorie 7 - Bearbeitung von Lektionen, z. B. E-Learning, Zeitschriften, Video mit Lernerfolgskontrolle
    Zeitraum 11.08.2020 - 10.08.2021
    Ärztl. Kursleiter Dr. med. Klaus J. Doubek, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Wiesbaden     Info
    Autor Prof. Dr. med. Michael Ludwig, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Büdelsdorf     Info
    Co-Autor Sabine Ritter, Apothekerin in München     Info
    Tutor Dr. med. Klaus J. Doubek, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Wiesbaden     Info

    Inhalt

    Heutzutage sind hormonelle Kontrazeptiva für viele Frauen ein Lifestyle-Produkt. Aber die "Pille" ist in die Schlagzeilen geraten. Daher informiert Sie dieses Modul ausführlich rund um das Thema "Hormonelle Kontrazeption" und gibt Ihnen viele Tipps für die Beratung Ihrer Patientinnen im Praxisalltag.

    Lernziele

    • Die verschiedenen Wirkstoffe und Darreichungsformen
    • Unerwünschte Wirkungen, Kontraindikationen und Wechselwirkungen
    • Hormonelle Notfallkontrazeption
    • Hormonelle Kontrazeption für besondere Patientengruppen

    Erstveröffentlichung: 01.06.2016 | letztes Update: 09.07.2020 | Version: 202007

Modul weiterempfehlen

Sie können dieses Modul direkt per E-Mail weiterempfehlen

Wird geladen...